Konzept, Planung und Einrichtung eines firmeninternen Museums für die Firma Kapsch Traffic Com.

Am Hauptstandort des auf Telekommunikation und Verkehrstechnik spezialisierten, internationalen Unternehmens in Wien wird ein Präsentationsraum für die über Jahrzehnte gewachsene Firmensammlung von Kapsch Geräten und deren Geschichte errichtet. Das maßgeschneiderte Museum präsentiert rund 200 außergewöhnliche Ausstellungsobjekte, darunter Geräte, die regulär produziert wurden, aber auch Objekte, die reine Prototypen geblieben sind. In einem abwechslungsreich gestalteten Rundgang zwischen Präsentierblöcken werden die Besucher und Besucherinnen anhand von Originalen mit Patina und Dokumentenboards durch die chronologisch erzählte Kapsch-Geschichte geführt.

 

Datum

Februar 2015

Auftraggeber

Kapsch Traffic Com

Projektbeteiligte

Fotos: Christoph Panzer
Skizze: Martin Ritt

BWM Team

Markus Flägner, Martin Ritt