Entwicklung eines städtebaulichen Rahmenplans in einem Kooperativen Verfahren für das gesamte Areal inkl. der denkmalgeschützten Hiller Kaserne

Im Stadtteil Ebelsberg, im Süden von Linz, soll auf dem Areal einer ehemaligen Kaserne eines der größten Stadtentwicklungsprojekte entstehen. Ausgelobt wurde eine städtebauliche Idee mit Wohn- und Arbeitsplätzen für 5000–7000 Menschen als Grundlage für einen Flächenwidmungsplan. BWM Architekten wurde über das Bewerbungsverfahren aus über 30 Einreichungen mit ihrem Lucky-Linz-Projekt ausgewählt und kam mit drei weiteren Siegerbüros in die Runde des Städtebaulichen Kooperativen Verfahrens. Gemeinsam mit Bernd Vlay, Wien, und Hubert Rieß, Graz, sowie der Landschaftsplanerin Carla Lo, Wien, werden im weiteren Verfahren detaillierte Vorschläge für eine Bebauung erarbeitet. Das Verfahren sieht vor, jedes der Siegerbüros mit dem Bau eines Schlüssel-Projekts zu beauftragen.

 

Datum

September 2017

Auftraggeber

Stadt Linz / Bauträger

Projektbeteiligte

STUDIOVLAY ZT-GMBH, Wien
Arch. DI Hubert Rieß, Graz
Carla Lo Landschaftsarchitektur, Wien

© Renderings: pixlab
© Modell/-fotos: Josef Andraschko

BWM Team

Markus Kaplan
Illustrationen: Anna Szlilt