Städtebaulicher Ideenwettbewerb 1100 Wien Gottfried von Preyer’sches Kinderspital. Ein Wohnquartier mit vier Baukörpern und drei großzügigen Innenhöfen für die Erholung im Freien: Das sieht der Entwurf von BWM für die Nachnutzung des Areals in Wien-Favoriten vor, auf dem ursprünglich das Gottfried von Preyer`sche Kinderspital stand.

BWM Architekten und Partner haben den städtebaulichen Ideenwettbewerb gewonnen.

Städtebauliche Leitidee zur Organisation des Bearbeitungsgebietes: Ausgehend von der vorgegebenen Drei-Teilung des Gesamtgrundstückes und der unterschiedlichen Bebauungsstrukturen der Umgebung wird eine, von der klassischen Blockrandbebauung ausgehende Lösung vorgeschlagen. Diese wird jedoch, wo erforderlich, geöffnet und transformiert um:

-  eine Beziehung mit der Umgebung herzustellen

-  eine Beziehung zwischen den einzelnen Baublöcken/-abschnitten herzustellen

-  um die bestehenden Bäume erhalten zu können

-   eine ausreichende Belichtung zu gewährleisten

-   die Erdgeschoßzonen gezielt großzügig zu öffnen um Angsträume zu vermeiden bzw. Kommunikation  zu erleichtern

-  auf Grund des Gefälles des Grundstückes ein erforderliches Höhenspiel innerhalb der Blockstruktur zu ermöglichen

 

 

Datum

Januar 2010

Auftraggeber

Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft m. b. H.

Projektbeteiligte

Landschaftsplaner: idealice