Umbau und Gestaltung einer Anwaltskanzlei in einem Altbau in der Wiener City. Der Altbestand blieb erhalten und steht in reizvollem Kontrast zur hochglänzenden, skulpturalen Möblierung in Weiß. Der Eingangsbereich besticht mit Empfangsdesk und halbhohem Wandboard, die aufgrund der Hinterleuchtung zu schweben scheinen; ein Wandelement in Signalrot setzt einen modernistischen Akzent. In den Büroräumen dominieren als quaderförmige Segmente strukturierte, eingebaute Wandschränke, die im Zusammenspiel mit den historischen Stuckdecken eine ausgewogene Balance zwischen Alt und Neu herstellen.

 

Datum

Oktober 2006

Auftraggeber

BEIRA - Barnert Egermann Illigasch Rechtsanwälte

Projektbeteiligte

Fotografinnen: Pez Hejduk, Petra Hurnaus

Lichtplanung: XAL GmbH - xenon architectural lighting

BWM Team

Markus Kaplan, Roland Graf, Ursula Murnaus