Neugestaltung eines Showrooms für die Marken Schneiders und Kleidermanufaktur Habsburg auf einer bestehenden Großfläche in einem Büro- und Geschäftshauses in Düsseldorf.

Als Highlight präsentieren die Kollektionsträger die aktuellen Kollektionen auf einer veränderbaren „endlosen Kleiderstange“ (300 lfm). Die gebogenen Rundrohre schlingen sich ohne Anfang und Ende durch den Raum. Die Kollektionsträger bestehen aus Einzelteilen, die in frei wählbarer Konstellation zu einer Einheit gefügt werden können und so ermöglichen auf wechselnde Bedürfnisse, wie unterschiedliche Kollektionsgrößen zu reagieren. Die Identität und Geschichte der beiden Marken spiegelt sich in den Möbeln wider, in deren Verarbeitung Stilmerkmale der beiden bekannten Modemarken übernommen wurden. Die Marke Schneiders ist in eine helle und Kleidermanufaktur Habsburg ist in eine dunkle noble Welt gebettet. Der Kontrast der beiden Welten spiegelt die Unterschiedlichkeit der beiden Marken wider.

 

Datum

Februar 2011

Auftraggeber

Schneiders Bekleidung GesmbH

Projektbeteiligte

Lichtplanung: Reflexion AG
HKLS: Josef Rehms GmbH
Möbeltischler: Kirchberger Tischlerei GesmbH
Tapezierer: Kohlmaier GmbH

Fotograf: Stefan Mager

BWM Team

Samina Gheorghe, Markus Flägner, Sanja Utech