Neukonzeption der Messearchitektur für die Vienna Fair: Die dezentrale, offene Struktur stellt eine klare Organisation der Messestände dar, die sowohl für die beteiligten Galerien als auch für die Besucher und Besucherinnen die Orientierung erleichtert. Über die gesamte Ausstellungsfläche verteilt finden sich viele attraktive Plätze, die sich für größere Bespielungen eignen. Die VIP Lounge wurde an einen neuen Ort verlegt und als grüne recreation area mit zehn bewaldeten „Erfrischungsinseln“ gestaltet.

Messezeitraum: 20.–23. September 2012

 

Datum

September 2012

Auftraggeber

Vienna Fair Betriebsgesellschaft

Projektbeteiligte

Fotos: Lea Titz

BWM Team

Silke Schmitz, Peter Foschi