Wie in der historischen Stadt ist der Außenraum das gemeinsame, identitätsstiftende Merkmal des neuen Quartiers Campus am Park.: Der Außenraum fließt durch das neue Quartier und bildet Gassen, Straßen und Plätze, die Baukörper reagieren auf den Außenraum und folgen dessen geknickten Verläufen. Das neue Viertel ist wie ein Block ohne Rand, es ist offen und verknüpft sich über den Verlauf der Freiräume mit der Stadt. Auch das Grün des angrenzenden Parks wird über die Grüngestaltung der Freiräume mit dem neuen urbanen Quartier aufgenommen und findet sich in den vielfältigen Wegverläufen auf dem Areal des Campus’ gestalterisch wieder. Der städtebauliche Ansatz greift die streng rechteckig-geometrische Stadtanlage von St. Pölten auf und betont den Abschluss des Stadtzentrums am äußersten nordöstlichen Rand mit der prägnanten Höhenentwicklung eines Gebäudes als Zeichen.

 

Datum

Februar 2008

Auftraggeber

Porr Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH