Öffentlicher Wettbewerb zur temporären Nutzung des Wien Museums während der Umbauphase

BWM Architekten gewannen den Wettbewerb für die temporäre Nutzung des Wien Museums. Eine flexibel einsetzbare Struktur aus vorgefertigten Bauteilen – Gerüst und Container – wird nach dem Prinzip „Use and Reuse“ an verschiedenen öffentlichen Orten der Stadt aufgestellt. „Das Wien Museum materialisiert sich vor Ort aus dem Fundus der beteiligten Firmen und kann nach Gebrauch wieder in den Fundus dieser Firmen zurückkehren“, so das Projektteam von BWM. Diese Grundstruktur kann mit unterschiedlichen Inhalten und Präsentationsformaten bespielt werden.

 

 

Datum

April 2017

Auftraggeber

Wien Museum

BWM Team

Massimiliano Marian