Neuerrichtung Hofbebauung sowie behutsame Sanierung und Dacheinbau in den denkmalgeschützten biedermeierlichen Straßentrakt. Im Hofbereich werden Werkstatt und Wohnungen entlang der Brandwand durch einen fünfgeschossigen Wohnungsneubau ersetzt. Der Bezug zum Altbestand wird durch Einsatz einer bewusst nicht historisierenden Lochfassade hergestellt. Die Hofbegrenzung erscheint als einheitlicher Baukörper mit fließendem Übergang zwischen „Alt“ und „Neu“. Hof und rückwärtige Fassade bilden einen Grüngürtel – als “Vorhang” und Grünfläche mit Geräuschkulisse: Blätterrauschen und Brunnen vermitteln ruhige Hofatmosphäre.

 

Datum

März 2009

Auftraggeber

MEG Andreasgasse 5

Projektbeteiligte

Fotos: JPI/Fotograf: Andreas Nielson

Statik: DI Gerhard Hejkrlik
Bauphysik: Architekt Zörrer & Lotz
Haustechnik: PME - Technisches Büro für Klimatechnik GesmbH
Baumanagement: Dipl.-Ing. Rollwagen Architektur und Bauprojektmanagement ZT GmbH
Landschaftsplaner: idealice

BWM Team

Markus Kaplan, Nicoletta Krudl